Monatliches Archiv: Oktober 2013

Okt 28 2013

Zum Jubiläum eine Zeichnung von Kate fürs Mojo-Cover

Zum 20-jährigen Bestehen des englischen Musikmagazins „Mojo“ haben die Herausgeber das Cover ihrer Jubiläumsausgabe von Kate Bush gestalten lassen. Das berichtet die Londoner Zeitung The Independent. Der Independent schreibt sinngemäß dazu, dass es wohl nur ein Zeitungsmedium schaffen konnte, die eher zurückgezogen lebende Kate Bush dazu zu überreden, alles stehen zu lassen und eine handgefertigte …

Weiter lesen »

Okt 28 2013

Happy Halloween: Kates Faible für Horror-Filme

When I was a child running in the night afraid of what might be Hiding in the dark, hiding in the street / And of what was following me Now hounds of love are haunting I’ve always been a coward and I don’t know what’s good for me Dass Kate Bush ein Faible für Horror-Filme hat …

Weiter lesen »

Okt 24 2013

Steve Gadd spielt in Leverkusen

„Es ist ein Genuss, den Altmeister in diesem relaxten Setting zu erleben: Da sitzt jedes Zischeln der Hi-Hat und jedes Rascheln der Besen auf dem Punkt“, schreibt Rolf Thomas für „Jazzthing“ über Steve Gadds‘ Beitrag zum Album „Quartette Humaine“ von Pianist Bob James und Saxofon-Legende David Sanborn. Komplettiert wird das Duo von Schlagzeuger Steve Gadd …

Weiter lesen »

Okt 20 2013

Von Breathing zu RUTH

Zugegeben: es ist schon was her, dass ich das letzte Mal eine Single von Kate in den Fingern hatte. Die Covergestaltung hat man als Fan ja einigermaßen präsent, aber ansonsten waren Singles halt schwarz mit einem Aufkleber, der Interpret, Songtitel, Bestellnummer und Plattenfirma signalisierte. Das war’s dann auch. Allenfalls war das VInyl mal farbig, bei …

Weiter lesen »

Okt 16 2013

Autorin Richelle Mead zitiert Kate Bush

Im Sommer 2013 habe ich die amerikanische Autorin Richelle Mead für mich entdeckt, die mit Buchreihen wie „Vampire Academy“, „Dark Swan“ und „Bloodlines“ den Buchmarkt erobert. Mit dem Begriff „Urban Fantasy“ lassen sich die spannenden, amüsanten und spritzig-erotischen Geschichten der 1976 in Michigan geborenen Autorin um Engel, Dämonen, Vampire, Elfen und Schamanen passend umschreiben. Richelle …

Weiter lesen »

Okt 13 2013

Die Uke’s zu Gast in Köln und Berlin

Die „Uke’s“ sind mal wieder zu Gast in Deutschland – und das zu zwei Konzerten. In der Ankündigung fürs Kölner Konzert am Freitag, 25. Oktober, um 20 Uhr in der Philharmonie zum Comedy Festival heißt es: „»Es lohnt sich, tausend Meilen weit zu reisen, um sie zu hören«, schrieb die britische Zeitung The Independent. David …

Weiter lesen »

Okt 09 2013

„GLC“ neu auf DVD

Von der englischen Comedy-Serie “The Comic Strip presents” gibt es jetzt eine neue Best of-DVD-Box mit den besten Folgen der Serie. Mit dabei auf DVD ist auch “GLC”, das davon handelt, wie Ken Livingstone das Bürgermeisteramt in London übernimmt und einen erbitterten Kampf mit der damaligen Premierministerin Margret Thatcher austrägt. Ausgestrahlt wuden die Folgen 1990 …

Weiter lesen »

Okt 06 2013

Kunst auf Nägeln

Sie hat schon so ziemlich alles gemalt: kleine Monster, florale Motive, Ponys, Prinzessinnen, Peter Gabriel, Calvin & Hobbes, Weihnachtsmotive, Coca Cola-Werbung, Warhols Monroe und eben auch Szenen aus Kates Video „Eider Falls at Lake Tahoe“. Die Leinwand: die eigenen Fingernägel. Die Frau ist verrückt. Verrückt auf Nägel. Schlicht nailnerd. “Ich habe Kate Bush schon immer …

Weiter lesen »

Okt 02 2013

Der goldene Kompass im TV

SAT 1 zeigt am Donnerstag, 3. Oktober, den Spielfilm „Der goldene Kompass“ von 2007. Kate hatte sehr kurzfristig den Song „Lyra“ zum Film von Chris Weitz beigesteuert. Es war der erste neu-veröffentlichte Song nach ihrem Album „Aerial“ im Jahr 2005. Aufgenommen hatte Kate den Song in den Abbey Road Studios zusammen mit dem Magdalen College …

Weiter lesen »

Okt 01 2013

Kate Bush: How can you eat dead animals?

Im November 1980 hat Kate Bush für das Woman’s World Magazin einen Beitrag unter dem Titel „Wie kann man tote Tiere essen?“ (How can you eat dead animals?) verfasst. Ein Text, der auch heute noch passt – erst recht am heutigen Weltvegetariertag. Hier die Übersetzung des Textes von Beate Meiswinkel für „Irgendwo in der Tiefe“. …

Weiter lesen »