Kunst auf Nägeln

eiderfalls1-620

Fotos mit freundlicher Genehmigung von nailnerd

nailnerd350Sie hat schon so ziemlich alles gemalt: kleine Monster, florale Motive, Ponys, Prinzessinnen, Peter Gabriel, Calvin & Hobbes, Weihnachtsmotive, Coca Cola-Werbung, Warhols Monroe und eben auch Szenen aus Kates Video „Eider Falls at Lake Tahoe“. Die Leinwand: die eigenen Fingernägel. Die Frau ist verrückt. Verrückt auf Nägel. Schlicht nailnerd. “Ich habe Kate Bush schon immer bewundert, aber das Eider Falls-Video traf mich wie ein liebender Stein.“ Der Grund: ihr Hund, der sie seit 13 Jahren begleitet und heiß und innig liebt.

„Ich habe das Eider Falls-Video etwa zu der Zeit entdeckt, als ich realisierte, dass mein Hund ernsthaft krank ist und mich bald verlassen wird. Das Video hat mich daran erinnert, wie vergänglich und unersetzlich diese bedingungslose Liebe ist und wie wichtig es ist, jeden Moment davon zu schätzen“, erzählt nailnerd, die in New Orleans lebt. Wer auf die Seite nailnerd.com geht wird staunen, was man alles auf einen Fingernagel bannen kann. Inspirieren lässt sie sich zu ihren wundervollen kleinen Kunstwerken durch eigene Erfahrungen und ihre Umwelt: „New Orleans bietet jede Menge an Inspiration.“ Und natürlich geht sie auch auf  Vorschläge von Lesern ihres Blog ein – „Selbst hätte ich mir niemals Nägel mit Motiven von ‚One Direction‘ gestaltet“. Für nailnerd ist die Nagelkunst fast schon eine Obsession, aber eine sehr entspannende. Die Zeit, die sie dafür benötigt, hängt natürlich sehr stark vom Motiv ab. Ein besonderes Motiv, ein ‚fine-detail nail art design‘, kann dann auch schon mal eine ganze Nacht dauern, während nebenbei der Fernseher läuft. „Wenn das Design dann nicht so wird, wie man sich das vorgestellt hat, kann es auch anstrengend werden. Aber sobald ich aufgebe, zu kritisch zu sein, ist das wirklich sehr entspannend.“

Das Ergebnis spricht jedenfalls für sich. Vom Eider Falls-Video hat sie verschiedene Szenen detailgetreu und äußerst perfekt auf ihre Nägel gebannt. Kein Wunder, ist sie doch Grafikerin und Multimedia Designerin  von Beruf. Ihre Kunst auf Fingernägeln bezeichnet sie sogar als hypnotischen Vorgang. Einer ihrer Kunden ist ein Hypnose-Therapeut. „Im Laufe der Jahre habe ich sehr viel über die Zustände des Bewusstseins gelernt“, erzählt sie. Während man sich tagsüber immer in einem wachsamen und alarmbereiten Modus befinden würde, schalte das Gehirn beim Meditieren, Einschlafen oder auch bei der Hypnose auf alternative Frequenzen um. „Es ist eine Art entspannter Wachheit, wo man dazu neigt, mehr kreative Gedanken zu haben und man den Verstand  auch schon mal freier schweifen lässt.“ Nicht umsonst umschreibt sie das Lackieren der Fingernägel als beste Therapie. Hinzu kommt, dass es ein Ausgleich für ihren Job bedeutet. „Ich kann mich auf etwas Einfaches konzentrieren, was den ganzen Stress beiseite schiebt und mir erlaubt, etwas Buntes und Schönes zu machen, ohne dass mir jemand reinredet.“ Und das nahezu täglich neu. Und mit hoffentlich noch viele Motiven von Kate.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.