Monatliches Archiv: Mai 2017

Mai 25

Mit google maps auf den Spuren von Kate

kbtour620

Da dürfte viel Arbeit drinstecken: Im englischen Forum hat der User „whitehorsehill“ auf Google maps eine KB Tour quer durch Europa angelegt. Zu jedem angezeigten Ort gibt es die entsprechenden Infos, bei welcher Gelegenheit Kate dort war. So sind natürlich sämtliche Auftrittsorte der Tour of Life verzeichnet und man erhält beispielsweise beim Kölner Gürzenich die …

Weiter lesen »

Mai 19

Arthur Rackham als Inspiration?

arthur-rackham620

Dienten die Illustrationen von Arthur Rackham (1867 – 1939) als Vorlage für das Album-Cover von Kates LP „Never for Ever“? Die Ähnlichkeiten der Zeichnungen von Rackham mit dem von Nick Price gestalteten Cover sind zumindest verblüffend. Der Brite Rackham hat sich einen Namen als Buchillustrator gemacht und hat insbesondere die Zeichnungen für Märchen geliefert. So …

Weiter lesen »

Mai 14

„Diese Frau ist der Hammer!“

gill-strangelove620

Mrs. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love Kate Bush Von Eberhard Gill Ich bin ein Spätzünder. Jedenfalls, was Kate Bush angeht. Kate Bush? War das nicht die mit Babooshka? Diesem peinlichen Song, in dem eine zornige Frau mit schriller Stimme irgendein Glas zerdeppert? Nein, dazu darf man sich keinesfalls bekennen, das …

Weiter lesen »

Mai 09

Kate in Polaroids: Mai

pola05-620

The Fog „Die Fotografie war für mich anfangs eigentlich nie wichtig. Und doch war sie es“, sagt Michael zu seinem Polaroid für den Monat Mai. Die Wahl ist auf den Song „The Fog“ gefallen. Die Fotografie ist für ihn eine Erinnerung, das Einfrieren eines Momentes: „Vergangenheit festhalten, unvergänglich machen. Man hält eine Fotografie in den …

Weiter lesen »

Mai 03

Von Klassik über Jazz zu Kate Bush

lea004

Vor vier Jahren war Thomas im Berliner b-flat und hat dem New European Jazz Collective gelauscht. Sängerin war damals Lea W. Frey, die im 2. Teil des Konzerts gleich mehrere Kate Bush-Stücke präsentiert hat. „Kate Bush und Jazz funktioniert! Die Stimme von Lea Frey auch“, hat Thomas damals für den Blog geschrieben. Ein großes Lob, …

Weiter lesen »