Die meisten Kommentare

  1. Herr Böttcher bekommt seinen Einsatz — 9 Kommentare
  2. Das Weihnachtsrätsel 2015 — 5 Kommentare
  3. Das Song-ABC: Jig of Life — 4 Kommentare
  4. Teil 2 der HomeGround-Anthologie ist fertig — 4 Kommentare
  5. Kate Bush-Konzerte anno 2014 — 4 Kommentare

Author's posts

Jazz-Hounds mit Brontë-Hommage

Dieter Schroeder (Schlagzeug), Jan Fitschen (Gitarre) und Sängerin Bella Nugent sind mit ihrem „Hounds of Belfort“-Projekt zurück. Am Freitag, 24. Mai, spielen sie in gewohnter Trio-Besetzung in Schallstadt (in der Nähe von Freiburg im Breisgau) im „Käppele“ das komplette Hounds of Love-Album. Die Besonderheit an diesem Abend: Zusätzlich zu HOL wird es eine Musik-/Textcollage zu …

Continue reading

Kaffeeklatsch: The Red Shoes

Einige der besten Songs von Kate sind auf dem Album The Red Shoes versammelt – und dennoch tun sich viele Fans mit dem Album schwer. Ein Widerspruch? Im „Kaffeeklatsch“ mit Achim, der für morningfog.de die Rezensionen der Alben schreibt und im Song-ABC die einzelnen Lieder von Kate analysiert, geht es um Widersprüche, den musikalischen Mainstream …

Continue reading

Das Bild des Monats: Mai

Ein Bild für den Wonnemonat? Klar, Herzen! Was könnte also besser passen, als ein Song, in dem schon das Herz im Titel präsent ist: Constellation of the Heart. Wären da nicht die kleinen Fragezeichen. We take all the telescopesAnd we turn them inside outAnd we point them away from the big skyPut your eye right …

Continue reading

Das Song-ABC: Constellation Of The Heart

Manche Lieder haben es etwas schwer. „Constellation of the heart“ erschien 1993 auf dem Album „The red Shoes“, der Song wurde wenig beachtet, auch bei den Fans bekam er keine besondere Aufmerksamkeit. Wenn ein Kommentator überhaupt näher auf diesen Song einging, dann negativ. Ein typisches Beispiel ist Rob Jovanovic in seiner Biographie: „[Der Song] war …

Continue reading

Cloudbusting als neue Picture-Vinyl

Am 24. Mai soll bei Rough Trade eine 12″ Picture Vinyl erscheinen. Sie war heute kurzfristig in den USA und England vorbestellbar und ist offenbar inzwischen ausverkauft. Als Titel werden auf Seite A Cloudbusting (The Organon Mix) und Under The Ivy angegeben, für Seite B Rocket Man und Warm and Soothing – jeweils als 2018 …

Continue reading

The making of … „The Red Shoes“

Heute wird es ein wenig technisch. Ende letzten Jahres erreichte mich die „The Red Shoes“-Post Production Promo-CD aus den berühmten Town House-Studios. The Town House (oder Townhouse Studios) war ein Aufnahme- und Mastering-Studio-Komplex in West London, der Ende 1978 von Richard Branson und Ian Cooper als Teil der Virgin Studios Group (zusammen mit „The Manor“) …

Continue reading

Das Song-ABC: You Want Alchemy

Dieser Song gehört zu den unbekannteren Werken von Kate Bush. Geschrieben und aufgenommen wurde er nach dem Abschluss der Arbeiten zum Album „The red shoes“ und zum Film „The line, the cross and the curve“ [1]. Er wurde nur auf den in Europa und Australien erschienenen CD-Singles von „Eat the music“ veröffentlicht [1]. Jetzt ist …

Continue reading

Vor 40 Jahren: Die Tour of Life

Das Bild des Monats: April

Als „fantastisch und zugleich beängstigend“ hat Stefan in seiner Song-Analyse zu „Get out of my House“ den Song beschrieben, Sjaak verleiht ihm mit seinem Bild etwas diabolisches. „Für mich geht es in diesem Song darum, das eigene Umfeld gegen eine Person zu schützen, die (wieder) in dein Leben eintreten möchte, aber nicht mehr willkommen ist. …

Continue reading

Letzte Songs neu interpretiert

War das Project „Record full of last Songs“ von Timo C. Engel alias „Bleedingblackwood“ schon eine spannend-schräge Herausforderung, wird es mit der neuen CD von Timo nochmal eine Spur schräger. „Das Album ist ein wenig wie ein Mixtape, wie man sie früher oft bekommen hat. Nur dass alle Songs von mir sind…aber irgendwie auch nicht …

Continue reading

Neu in der Sammlung: Die Hounds of Love 10 Inch

Drei Vinylplatten hat Kate zu den Record Store Days zwischen 2011 und 2013 veröffentlicht – eine schöner als die andere. 2013 gab es den 2012er-Remix von Running Up That Hill mit der B-Seite Walk Straight Down The Middle mit FishPeople-Motiven von Director’s Cut auf schwarzem Vinyl. Besonderer Clou: Das achtfache Motiv zu RUTH erzeugt beim …

Continue reading

Never for Ever und das „verlorene“ Booklet

Auf einen meiner nächtlichen Streifzüge durchs Internet fiel mir letztens ein seltsames Angebot ins Auge: Eine Never for Ever first pressing LP aus England sowie eine Babooshka-Single, ebenfalls aus England, beides drapiert auf einem japanischen Booklet, das ich weiter nicht identifizieren konnte. Bei näherer Untersuchung (ich habe das Bild versucht zu vergrößern) fiel mir auf, …

Continue reading

Kate über ihre Songs

Im Zuge der Veröffentlichung von The Other Sides als 4CD heute hat Kate in ihrem Erinnerungsschatz gekramt und Details zu den Songs Rocket Man, Under The Ivy, The Man I Love und Experiment IV auf ihrer Webseite veröffentlicht. Rocket Man: I remember buying this when it came out as a single by Elton John. I …

Continue reading

Das Bild des Monats: März

Ein Graffiti an einer Tür. Der erste Gedanke von Sjaak: Klar, hat etwas mit einer Hochzeit zu tun. So ganz stimmt das natürlich nicht, aber so ähnlich. „The Wedding List“ schoss Sjaak nämlich als erstes durch den Kopf. „Es ist das Lied einer herzzerreißenden Tragödie und der ultimativen Rache“, sagt er zu dem Song. Der …

Continue reading

Kaffeeklatsch: Kate Bush & Sex

Sexualität und Erotik sind immer wiederkehrende Themen in den Songs von Kate Bush. Schon ihr Debütalbum kommt einem mehrfachen Tabubruch gleich. Wie setzt Kate das Thema um? Wie ändert sich ihr Blick auf das Thema im Laufe ihrer musikalischen Entwicklung? Fragen, die hervorragend in den „Kaffeeklatsch“ passen. Heute mit Beate, Fan der ersten Stunde und …

Continue reading