Schlagwort-Archiv: All we ever look for

Jul 14 2017

Rubbel das Obst!

Emi Australien hat sich 1994 mal etwas ganz Anderes einfallen lassen und veröffentlichte Eat the Music in einem „Scratch & Sniff-Cover“. Wenn man leicht über das Cover rubbelt, riecht es nach Melone – oder besser gesagt es roch mal nach Melone! Nach 23 Jahren ist der Melonenduft sprichwörtlich verduftet! Ich hab auch schon Cover gesehen, …

Weiter lesen »

Feb 23 2017

Die And so is Love-Promo aus Kanada

Kanada ist ja bekannt dafür, alles anders zu machen – denkt man an die „Hounds Of Love“-LP in Pink oder die 12″ Maxi mit anderer Titel-Zusammenstellung. Auch hier hat man alles richtig gemacht. Das offizielle Cover zu „And so is Love“ hat mir nie richtig gefallen, das Bild war mir zu düster und ich hatte …

Weiter lesen »

Jan 27 2017

Einblicke in die Sensual World

Heute mal etwas ganz Anderes. Eine CD zu machen ist schon arbeitsaufwändig genug, aber wer denkt jemals an den Produktionsprozess des Artworks? Vor Jahren postete ein Kate-Fan einige seiner besonderen Schätze im Internet, darunter das Artwork für „The Sensual World“. Normalerweise gehe ich davon aus, dass solche Sachen nach Abschluss der Arbeit in der Tonne …

Weiter lesen »

Nov 04 2016

MoP: Die missverstandene Promo-CD aus Japan

Es hätte schön werden können! Japan ist ja bekannt dafür, qualitativ sehr hochwertige CDs herzustellen. Meistens ziert ein schönes Obi das Cover und oft liegt noch ein extra Booklet dabei. Leider hat man das bei dieser Doppel-Promo-CD alles vergessen, weshalb sie oft als Bootleg angesehen wird. Dabei zählt diese CD zu den seltensten und teuersten …

Weiter lesen »

Sep 03 2016

Dreamtime aus Australien

Auf dem ersten Blick eine The Dreaming-LP wie jede andere auch, aber der Teufel steck im Detail. Wenn im Fernsehen wieder mal nichts gescheites läuft und ich ein paar Stunden Zeit habe, surfe ich gerne bei Ebay, auf  der Suche nach Kate-Raritäten. Erst fiel sie mir gar nicht auf: die The Dreaming aus Australien habe …

Weiter lesen »

Aug 18 2016

Das Rätsel der Root Beer Mini-LP

Das Kate-Universum ist größer, als manch ein Fan das ahnen mag. Seltene Boxen, Plattencover, die nach Melone duften, wenn man darüber reibt (natürlich bei Eat the music), Promo-Pressungen, Singles, die nur in einem Land in blaues Vinyl gepresst wurden (Symphony in blue) und und und. Wenn einer die vielen Sammlerstücke in- und auswendig kennt, dann …

Weiter lesen »