The making of … „The Red Shoes“

Heute wird es ein wenig technisch. Ende letzten Jahres erreichte mich die „The Red Shoes“-Post Production Promo-CD aus den berühmten Town House-Studios. The Town House (oder Townhouse Studios) war ein Aufnahme- und Mastering-Studio-Komplex in West London, der Ende 1978 von Richard Branson und Ian Cooper als Teil der Virgin Studios Group (zusammen mit „The Manor“) erbaut wurde. Unter anderem wurde dort auch „The Dreaming“ aufgenommen und das Mastering vorgenommen. Im April 2008 wurden die Studios leider für immer geschlossen. Unter Post Production versteht man folgendes: Bei Musikaufnahmen gehören die Abmischung und das Mastering als letzte Phasen der Musikproduktion zur Postproduktion. Die Abmischung befasst sich dabei mit der Bearbeitung selektierter Tonspuren und deren ausbalancierter Zusammenfügung zu einer Einheit, dem Summensignal (engl. „stem“). Dabei kommt es insbesondere bei der Pop- und Rockmusik zum Einsatz von Soundeffekten und zu weiteren gestalterischen Maßnahmen zwecks Erreichung eines vom Musikpublikum als attraktiv aufgefassten Klangbildes. Den Abschluss der Postproduktion bildet schließlich das Mastering, bevor das Master(band) als Grundlage für die  Herstellung der Tonträger entsteht. Da sich die CD Ton-technisch genauso anhört wie die reguläre CD, nehme ich an, dass alle Produktionsschritte auf dieser Promo-CD bereits abgeschlossen waren. Sehr seltene Promo-CD, die ich vorher noch nie gesehen habe. Happy Hunting! Michael Guth

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.