Show a little devotion: Christian

Kate-Fans sind treu, hingebungsvoll, geduldig und vor allem in die Musik von Kate verliebt. Im Kate-Fragebogen “Show a little devotion” gibt es für Kate-Fans immer die selben zwölf Fragen… mit den unterschiedlichsten Antworten…heute von Christian:

Mit welchem Kate-Song wachst du am liebsten morgens auf?
Leider wache ich jeden Morgen zu den Klängen meines Handyweckers auf. Aber wenn ich mir ein Ideal vorstelle, dann geht gerade die Sonne an einem wunderschönen Sommermorgen auf und die Klänge von A Sky Of Honeys Prelude und Prologue entlocken mich sanft dem Schlummer.

Welche von Kate besungene Figur wärst du gerne?
Puh, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Eigentlich gar keiner, aber wenn ich mich festlegen müsste, dann wohl der Beekeeper aus You Want Alchemy. Ich war als Kind von der Imkerei fasziniert (und bin es noch immer zu einem gewissen Teil).

Wie lautet deine liebste Textzeile von Kate?
Auch das ist eine schwierige Frage, denn ihre Lyrics sind so vielschichtig und es kommt immer auf die Stimmung an, in der ich gerade bin. Aber meine Signatur in den Foren ist „With a kiss, I’d pass the key“. Also nehme ich die für den Moment.

Welchen Kate-Song singst Du unter der Dusche?
Oh, das kommt wirklich darauf an. Ich habe schon sehr viele von Kates Songs unter der Dusche gesungen. Aber die beiden, die mir jetzt gerade einfallen, sind einmal Babooshka und Kates Version von The Man I Love.

Mit welchem Song von Kate verbindest Du ein besonderes Erlebnis?
Das sind auch einige. Kates Musik ist eng mit meinem Leben verbunden. Aber besonders heraus sticht das gesamte The Red Shoes-Album. Es fungierte praktisch als Soundtrack meines USA-Austausches. Ich hatte auch die anderen Alben dabei, doch The Red Shoes war das erste Kate-Album, welches ich mir am Erscheinungstag kaufen konnte. Die ganze Aufregung bis zum Release bekam ich dort zum ersten Mal mit. Eat The Music war die erste Single und ich musste vier Stunden nach dem Kauf warten, bis ich sie endlich hören konnte. Damals konnte man in den USA nicht in CDs hineinhören. In der Zeit habe ich die Lyrics gelesen, die im Insert abgedruckt waren, und habe mir ausgemalt, wie die Musik klänge, auf Basis der mir zur Verfügung stehenden Erfahrung ihrer letzten drei Alben. Unnötig zu sagen, dass ich komplett daneben lag und Kate mich wieder einmal völlig überraschte. Dann kam das Album und ich schleppte es auf jeden Spaziergang, auf jeden Trip, jede Reise mit, die ich machte. Ich entdeckte das Album und die USA quasi gleichzeitig und jedes Lied verband sich mit einem anderen Moment, den es besonders passend fand.

Welchen Song von Kate hörst Du, wenn Du verliebt bist?
Tatsächlich war es, ganz am Anfang, als ich mit 14 bewusster Kate-Fan geworden bin, Oh, To Be In Love. Der Klassiker …

Welcher Song-Titel beschreibt Dich am besten?
Jig Of Life.

Welches Album von Kate magst Du am liebsten?
Mir gefallen wirklich alle Kate Bush-Alben und ich höre sie je nach Stimmung. Doch stechen zwei Alben für mich heraus. Einmal The Dreaming, ihr absolutes Meisterwerk, und The Red Shoes. Moments Of Pleasure, der Titel-Track, Top Of The City, Big Stripey Lie, Song Of Solomon sind meiner Meinung nach mit das Beste, was sie je geschrieben hat. Und beide Alben sind absolut missverstanden worden, als sie erschienen.

Welcher Song hat Deine Begeisterung für Kate geweckt?
Das war wohl Wuthering Heights. Den habe ich als Baby schon auf dem Rücksitz des Autos meiner Eltern auf meiner ersten Urlaubsfahrt um die Ohren bekommen, und als ich ihn dann mit 13 bei Freunden wieder hörte, war ich sofort verzaubert. Zu meinem 14 Geburtstag bekam ich dann Never For Ever und All We Ever Look For übernahm. Der Rest ist Geschichte.

Was macht für Dich Kate so besonders?
Ihre Stimme. Und ihre Fähigkeit, Stimmungen zu schaffen, Klanggeschichten und Landschaften. Außerdem klingt kein Album wie das andere. Sie unterwirft sich dem, was sie erzählen will, nicht einem Sound, der sie definiert. Das ist für mich wahre Kunst.

Was würdest Du Dir für das nächse Album von Kate wünschen?
Wieder etwas mehr Elektronik und Wildheit.

Welcher Song von Kate soll einmal auf Deiner Beerdigung gespielt werden?
Prologue in der Live-Version und dann nur noch Pogues, Dubliners, Finbar Furey und der ganze Rest!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.