Mrz 22 2018

Wenn Kate unerwartet auf der Bühne steht

35 Jahre hat es gedauert, bis Kate im Jahr 2014 nach der Tour of life von 1979 erstmals wieder Konzerte gegeben hat. Von einer jahrzehntelangen Bühnenabstinenz zu sprechen, wäre aber falsch. 1982 etwa trat sie beim Prince‘s Trust auf und sang The Wedding List – begleitet von Pete Townsend, Phil Collins, Midge Ure, Peter Hope-Evans und Mick Karn. Fünf Jahre später präsentierte sie mit David Gilmour eine Live-Version von Running up that hill beim Secret Policeman’s Third Ball zugunsten von Amnesty International. Zwei Live-Auftritte ragen aber besonders heraus, weil sie unerwartet waren: ihr Auftritt bei Konzerten von Peter Gabriel und David Gilmour.
Gabriel hatte zum Abschluss seiner So-Tour 1987 mehrere Konzerte in London gegeben und jeweils einen Special Guest angekündigt – am 28. Juni, dem letzten Konzert im Earls Court, betrat dann vollkommen unerwartet Kate Bush beim Song Don’t give up die Bühne. „Ich werde diese tolle Nacht nie vergessen. Ich erinnere mich, dass ich damals gehofft hatte, dass Kate sich bei der letzten Vorstellung zeigen würde. Ich bin fast aus meiner Haut gesprungen, als sie die erste Note gesungen hat. Es war, als ob der ganz Raum abgehoben wäre“, beschreibt eine Userin auf Youtube das Ereignis. Wer die Bootleg-Aufnahme von dem Auftritt kennt, dürfte das nachvollziehen können: die ersten Töne von Kate gehen in dem tosenden Applaus vollkommen unter und man bekommt allein beim Hören eine Gänsehaut. Ein anderer Konzertbesucher erinnert sich ebenfalls auf Youtube an diesen Abend, der für ihn besonders denkwürdig war: „Ich ging während dieses Songs auf Toilette, als ich plötzlich dieses unglaubliche Dröhnen und Brüllen von der Bühne hörte … und ich dachte, ist das Kate Bush ??? … Auf keinen Fall!!! Ich rannte trotzdem zurück und sie war es!“ Dramatischer war es für einen anderen Kate-Fan, der Tickets für dieses Konzert an die Schwester seiner Freundin verkauft hatte, weil er den Gig an einem anderen Abend besuchen wollte. Als er sie dann fragte, wie ihr das Konzert gefallen habe, erfuhr er von Kates Auftritt und war vollkommen entsetzt.
15 Jahre später, am 18. Januar 2002, war es dann ein Konzert von David Gilmour, bei dem Kate zu Gast war. Gilmour hatte sich für den Song Comfortably Numb bei Auftritten in London schon früher Gast-Sänger an die Seite geholt, Bob Geldof zum Beispiel, später auch Sting und David Bowie. Mit einem Auftritt von Kate konnte man im Jahr 2002 trotzdem nicht wirklich rechnen, immerhin hatte sie seit 1993 kein Album mehr veröffentlicht und sich aus der Öffentlichkeit nahezu komplett zurückgezogen. Während es vom Auftritt beim Gabriel-Konzert nur eine Audioaufnahme gibt, existiert vom Comfortably Numb-Duett ein Video, wenn auch in schlechter Qualität. Gilmour wollte den Gastauftritt von Kate damals angeblich auch für seine DVD „David Gilmour in Concert“ nutzen, Kate soll dagegen gewesen sein, so dass die Version mit Bob Geldof letztlich auf der DVD landete. Vielleicht wird der Mitschnitt aber irgendwann doch noch ans Tageslicht kommen…

Das Video zu Comfortably Numb gibt es hier; Don’t give up kann man hier hören.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.