Wie kann jemand die Stimme von Kate Bush nicht erkennen?

Hilary Robinson

Bild mit freundlicher Genehmigung von Hilary Robinson.

Wenn in der englischen Quiz-Sendung „University Challenge“ auf BBC II Teams verschiedener Unis gegeneinander antreten, dann ist neben Schnelligkeit auch Wissen gefragt. Beim Wissen kann man dann leider auch schon mal versagen. So geschehen in einer der letzten Sendungen, als ein Team die Stimme von Kate Bush nicht erkannt hat. Das wiederum hat Hilary Robinson (Foto) in Rage gebracht. In einem Blog-Beitrag der englischen Ausgabe der „Huffington Post” fragt sie, wie es sein kann, dass ein Engländer die Stimme von Kate Bush nicht erkennt. Und Hilary Robinson ist nicht irgendwer. Die 52-jährige Schriftstellerin hat in England nahezu 50 Kinderbücher veröffentlicht, arbeitet zudem als Journalistin und Radioproduzentin. Die Fernsehshow sei eine Plattform für „den höchsten akademischen Intellekt im Land“ schreibt sie und wundert sich, dass Studenten zwar einen amerikanischen Experten in analytischer Philosophie benennen können, aber dann daran scheitern, „die charakteristischen Töne einer der berühmtesten Künstlerin unser Zeit“ zu erkennen. Und die Kinderbuchautorin schreibt sich gar richtig in Rage: „Wie können die besten Studenten sich mit der Komplexität der Quanten-Physik befassen und gegenüber einigen der brillantesten Beiträge zur zeitgenössischen Kultur so ignorant oder unwissend sein? Wie kann jemand die Stimme von Kate Bush nicht erkennen?“, fragt sie irritiert und kommt zu einem naheliegenden Ergebnis: Intelligenz könne man nicht nur mit abfragbarem Wissen aus Quizshows messen, sondern habe eben auch etwas mit kognitiven Fähigkeiten zu tun. Wer könnte das besser beurteilen, als eine Schriftstellerin, die für Kinder Bücher schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.