„UNFASSBAR gut!“

mailpapersKonzertbesucher, die zu Tränen gerührt sind, Kritiker, die Kates Auftritt überschwänglich loben und eine Show, die – wie es Kate-Fan Michael Haskamp gestern live vom Konzert in der Pause aus London auf der Facebook-Seite von morningfog.de postete – UNFASSBAR gut ist. Die hohen Erwartungen, die nicht nur die Fans nach 35 Jahren Abwesenheit von der Bühne an Kate hatten, hat sie offenbar spielend erfüllt. „Es war das Comeback aller Comebacks, in England mit einer Hysterie erwartet, die sogar das Warten auf die durch Michael Jacksons Tod vereitelte „This is it“-Tour 2009 oder die auf andere Weise flach gefallene Monty Python-Reunion in den Schatten stellte.“, schreibt am Tag danach „Der Tagesspiegel“ und bedient sich dann bei den englischen Kollegen vom „Guardian“: „Es war, so die Kritiker, das ambitiöseste, aber wirklich bewegendste Stück von theatralischem Pop, das man je auf einer britischen Bühne gesehen hat.“ Der Wiener Kurier titelt: „Kate Bush: Tolle Stimme, bewegende Show“, die BZ Berlin: „Kate Bush feiert Wahnsinns-Comeback“. Von einer „sensationellen Rückkehr auf die Bühne berichtet der „Spectator“ und „Der Spiegel“ hatte schon am frühen Morgen über „Kate Bushs geschmeidige Grazie berichtet und war dabei noch zu faul, die ersten Kommentare der Kollegen aus England ins Deutsche zu übersetzen. In England kennt die Begeisterung über die Konzertauftritte kaum Grenzen: „Es begann mit stehenden Ovationen. Es endete mit stehenden Ovationen. Natürlich. Wie könnte es auch anders sein?“, stellt etwa das Musik-Magazin Mojo fest und der „Telegraph“ lobt ihre ausdruckstarke, kraftvolle Stimme. Und das sind nur eine Ausschnitte der umfangreichen Artikel. Es gibt kaum eine Zeitung in England, die am nächsten Tag nicht mit einem großen Bild von Kates Show aufmacht. Vereinzelte VIdeoaufnahmen, die morgens noch auf Youtube zu sehen waren, wurden übrigens inzwischen wieder gelöscht. Ein Konzertbesucher hatte die letzten MInuten von Cloudbusting und den losbrechenden Jubel festgehalten und eingestellt, ein anderer Kate alleine am Piano zu Among Angels – mit atemberaubender Stimme und Gänsehautfeeling. Auf nach London!

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.