Jul 27 2014

Ein Weg, ein Herz, ein Lächeln

summerchild1Im März hat Thomas unter seinem Künstlernamen „Summerchild“ seine erste CD „Love & Lavender“ veröffentlich, die wir hier ausführlich vorgestellt haben. Im Interview hatte Thomas damals schon angedeutet, dass er bereits an seiner zweiten CD arbeitet. Vorab hat er nun die neue EP „Homebound“ veröffentlicht, die man sich auf seiner Seite komplett anhören kann. Ab 1. August gibt es die Scheibe dann auch als Download. Neu auf seiner Internetseite ist der Blog, auf dem er in seinem ersten Beitrag eine kluge Analyse zu Kates Film „The Line, the cross and the curve“ liefert. „Selbstbewusstsein im Umgang mit der eigenen Körperlichkeit und vor allem der gegenseitige Respekt ist in Bushs Märchen ein roter Faden“, schreibt Thomas. Und kommt in seiner Analyse zu dem Ergebnis, „dass das menschliche Leben in einer Analogie zu Tanzschritten funktioniert. Diese Tanzschritte stellen in ihrer Dreifaltigkeit zugleich die Grundpfeiler einer Lebensphilosophie dar, die sich auf romantische Weise über einen Weg als Ziel („the line“), ein Herz als Antrieb („the cross“) und ein Lächeln, („the curve“) das man sich stets bewahren soll, definiert“. Das ist nur die Kurzfassung. Wer in Erfahrung bringen möchte, was Kates Film mit Mephisto, Freud, Hitchcock, Dämonen, phallischen Erscheinungen und Fruchtbarkeitsritualen zu tun hat, wird hier fündig.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.