1979: Kate in der Royal Albert Hall

lso1a„Miss Bush was in breathtaking form…She emerged as the only star“, schrieb Simon Kinnersly von der Daily Mail über einen Auftritt von Kate, von dem es zwar ein paar Fotos gibt, aber leider keine bewegten Bilder zu finden sind. Zum 75. Geburtstag des London Symphony Orchestras gab es am 18. November 1979 ein Benefiz-Konzert des Orchesters in der Royal Albert Hall, und als Gäste hatte man Kate und Cliff Richard eingeladen. „Zuerst hatte sie Zweifel an dem ganzen Unternehmen, doch dann entschied sie sich dafür und machte mit, zusammen mit ihrem Freund Cliff Richard. Beide sangen drei Nummern und bekamen von dem Publikum begeisterte Ovationen“, schreibt Paul Kerton in seinem Buch „Kate Bush – Die britische Rock-Sensation der 80er Jahre!“ über das Konzert. „It is a terrific honour, but I thought about turning it down. I mean, it’s a bit high-brow. … But then I thought I’d look stuck up if I did“, zitiert sie Kerry Juby in „Kate Bush – The Whole Story“. Der Zeitpunkt erschien Kate zunächst ungünstig – sie hatte gerade erst die erste Tour hinter sich gebracht und steckte Mitten in den Aufnahmen zu „Never for Ever“. Die Angaben zu den lso2aSongs, die Kate auf der Bühne präsentiert hat, variieren ein bisschen. Die genaueste Erinnerung hat Peter vom Homeground Magazin vor Jahren im englischen Forum gepostet: „My note from the time says that there was firstly a wordless orchestral rendering of Symphony in Blue with the LSO and the murmurings of the London Symphony Chorus [150 Mitglieder], then when Kate appeared to deafening and prolonged applause – which she had to quell so she could start – The Man With the Child In His Eyes with a simple piano/orchestra arrangement, Them Heavy People, and finally Blow Away again with Piano/Orchestra. The applause after her departure lasted for five minutes with strident calls for more.“ In seinem Buch „Warten auf Kate“ hat auch John Mendelssohn den Auftritt beschrieben: „Sie trug das weiße Kleid aus ihrem „Wuthering Heights Indoors“-Video, das bodenlange, mit farbigen Streifen besetzte und mit Chiffon unterlegte Terylenkleid.“ Aufnahmen des Konzertes sind nicht überliefert. Zwar gab es zum 75. des LSO auch Plattenveröffentlichungen – allerdings nur mit klassischer Musik. Offenbar wurde das Konzert auch nicht im Fernsehen übertragen.

(Mit bestem Dank an Beate Meiswinkel für die Hilfe bei der Recherche.)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Bitte ausfüllen. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.