Die meisten Kommentare

  1. Herr Böttcher bekommt seinen Einsatz — 9 Kommentare
  2. Das Weihnachtsrätsel 2015 — 5 Kommentare
  3. Das Song-ABC: Jig of Life — 4 Kommentare
  4. Teil 2 der HomeGround-Anthologie ist fertig — 4 Kommentare
  5. Kate Bush-Konzerte anno 2014 — 4 Kommentare

Author's posts

Frohe Weihnachten

Euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Feiert schön mit den Meschen, die Euch wichtig sind. Und danke für die vielen positiven Rückmeldungen zum Blog. Burkhard

50 Wörter wie Pinselstriche inszeniert

Wer die Kunst des schönen Schreibens, also die Kalligrafie, perfekt beherrschen will, benötigt Zeit. Wurde früher selbst das Abschreiben religiöser Texte als sakraler Vorgang angesehen, hat die Arbeit noch heute einen meditativen Charakter. Es gibt aber auch Gelegenheiten, da muss es schnell gehen und trotzdem perfekt werden. Zum Beispiel wenn Kate Bush anruft und sich …

Continue reading

Brett vorm Kopf und T-Shirt in der Tüte

Die beste aller Freundinnen hat mir zum Wochenstart ein kleines Bilderrätsel geschickt: 👨✈🇬🇧 👨👕✈🇩🇪 Okay, dachte ich mir beim schnellen Blick aufs Handy bei der Arbeit, sie fliegt nach England. Manchmal hat man ja wirklich ein dickes Brett vorm Kopf. Ich weiß nicht, ob es dafür auch ein Emoji gibt, wenn nicht, wird es zumindest …

Continue reading

Show a little devotion: Andreas

Kate-Fans sind treu, hingebungsvoll, geduldig und vor allem in die Musik von Kate verliebt. Im Kate-Fragebogen “Show a little devotion” gibt es für Kate-Fans immer die selben zwölf Fragen… mit den unterschiedlichsten Antworten…heute von Andreas: Mit welchem Kate-Song wachst du am liebsten morgens auf?Entweder „Prologue“ und/oder „An Architect’s dream“ und zur Abwechslung auch die live-Versionen …

Continue reading

85 Songs und ein Autogramm

Es wird einen Ehrenplatz bekommen: Das von Kate handsignierte Buch How to be invisible, das als Sonderedition in einer Auflage von 500 Stück erschienen ist, und das ich nur mit richtig viel Glück ergattert habe, ist endlich eingetroffen. Nummer 27 von 500. Dazu gibt es einen etwa 20 mal 27 Zentimeter großen Druck in goldener …

Continue reading

Der PopUp-Shop geht online

Der auf fünf Tage beschränkte PopUp-Shop in London zugunsten der Obdachlosenhilfe geht online!  Auf Kates Webseite heißt es dazu: „We have had an overwhelming response to the pop-up shop. Thank you so much for all your incredible support. It’s been an exciting experience!  We’ve had a great number of people asking for the opportunity to …

Continue reading

PopUp-Shop hat heute geöffnet

Der Londoner Kate Bush PopUp-Shop hat heute für fünf Tage seine Pforten geöffnet. Neben den Remastered CDs und LPs und dem neuen Buch How To Be Invisible gibt es exklusive T-Shirts, Kaffeetassen, Poster, die Karten-Serie mit Motiven von 50 Words For Snow bis hin zu einem Set aus Untersetzern mit  dem Remastered-Motiv und Weihnachtskugeln mit …

Continue reading

PopUp-Store in London für Obdachlosen-Hilfe

Kates „Fish People“-Label wird am Mittwoch im Londoner Stadtteil King’s Cross für fünf Tage einen PopUp-Store eröffnen. Im Laden werden die Remastered-Vinyls und CDs sowie Kates neues Buch „How to be invisible“ verkauft. Die Erlöse sollen komplett einem Verband zugute kommen, der Obdachlose unterstützt. Auf Kates Homepage wird sie mit den Worten zitiert: “I can’t …

Continue reading

HTBI: Handsigniert in 500 Exemplaren

Am 6. Dezember erscheint Kates Songtext-Buch „How to be invisible“.  Wie angekündigt wird es zusätzlich in einer limitierten Sonderauflage veröffntlicht: ab Donnerstag können 500 Stück zum Preis von je 150 Pfund geordert werden. Das Buch erscheint in einem Schuber, Autorname und Titel stehen in Goldbuchstaben auf dem Buchrücken, auf dem Frontcover sind sie in Braille-Schrift …

Continue reading

TSW für Unicef auf blauem Vinyl

Das Kinderhilfswerk Unicef hat jetzt eine ganz besondere Spendenaktion gestartet: Musikalben von 16 Künstlern werden streng limitiert auf 50 Exemplare auf blauem Vinyl erscheinen. Die Liste der Künstler reicht von Amy Winehouse über Coldplay, Bob Marley, Alicia Keys und David Bowie bis zu Jimi Hendrix und Paul Weller. Von Kate Bush wird das Album The …

Continue reading

Das Song-ABC: Wow

„Wow“ ist eines der Highlights auf „Lionheart“, dem zweiten Studioalbum von Kate Bush. Ganz leise und sehr stimmungsvoll beginnt es, wie die Musik zu einem Bühnenauftritt. Der Vorhang öffnet sich und die Spannung steigt auf das, was nun kommt. „We’re all alone on the stage tonight“ – Träume werden wahr, die Kindheit ist vorbei und …

Continue reading

Die doppelte Hammer Horror

Ein weiteres Sammler-Kuriosum kommt aus Südafrika. Auch dort wurde „Hammer Horror“ 1978 in einem Card-Sleeve mit dem schönen Mankowitz-Cover veröffentlicht. Im selben Jahr wurde das Cover allerdings noch einmal verwendet, diesmal für „Wow“. Der Titel und die Katalognummer wurden einfach mit einem schwarzen Sticker überklebt. Da anzunehmen ist, dass „Hammer Horror“ kein großer Hit in …

Continue reading

Das Song-ABC: You’re The One

„You‘re the one“ ist der letzte Song auf dem Album „The red shoes“. Danach mussten wir zwölf Jahre auf das nächste Album von Kate Bush warten. Ich fand  in dieser Zeit die Vorstellung immer ganz entsetzlich, dass dieses traurige und irgendwie hoffnungslose Lied vielleicht das letzte musikalische Lebenszeichen von Kate Bush sein könnte. Der Song …

Continue reading

Märchen, Scherenschnitte und rote Schuhe

Drei Jahre hat Kurator Detlef Stein zusammen mit seiner Kollegin Anne Buschhoff an der Ausstellung „Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere“ gearbeitet. Sie zeigt nicht nur eine in Deutschland bisher weitestgehend unbekannte Seite des Geschichtenerzählers, sondern hat zudem auch erstaunlich viel mit Musik zu tun – und auch mit der Musik von …

Continue reading

Kaffeeklatsch: Ruhestand oder Aufbruch?

Müssen wir die Befürchtung haben, dass sich Kate mit der Aufarbeitung ihres Gesamtwerkes in den musikalischen Ruhestand verabschiedet und wir keine neuen Lieder mehr von ihr bekommen? Was spricht für diese Befürchtung? Was spricht dagegen? Das ist heute das Thema beim Kaffeeklatsch mit Achim, der für morningfog.de die Rezensionen der Alben schreibt und im Song-ABC …

Continue reading